Hallensprecher der Handballer Neckarelz geht in seine 26. Saison

Andi Jung sorgt am Mikrofon für einmalige
Atmosphäre in der Pattberghalle

 

„Jups und Joh, das macht den Andi froh!“. Sprüche wie diesen schallt es nun seit über einem Vierteljahrhundert durch die Neckarelzer Pattberghalle, der Heimspielstätte der Handballabteilung. Eine derartige Beständigkeit beim Amt des Hallensprechers dürfte innerhalb des Handballbezirks Heilbronn-Franken einmalig sein; und wohl auch darüber hinaus.
Gleiches gilt wohl auch für die Bekanntheit unter Spielern und Handballfans, gelingt es Jung doch immer wieder mit seinen Sprüchen die Fan-Lager sowohl der heimischen Piranhas als auch des Gäste-Team zur Unterstützung beider Mannschaften zu motivieren und dabei dennoch den Sport in den Mittelpunkt zu stellen.
Doch was bewegte das Neckarelzer Unikat vor über 26 Jahren, damals noch aktiver Fussballer, zu den Handballern? Die Antwort klingt auf den ersten Blick vielleicht etwas dubios: Frauen und Glücksspiel!
Andis Bruder trainierte zu diesem Zeitpunkt die Damenmannschaft der Handballabteilung Neckarelz. Bei einer Veranstaltung zu Rundenbeginn wurden Lose verkauft. Jung gewann den 3. Preis, eine Dauerkarte für die kommende Saison. Und so kam es, dass der Fussballer auch bei den Heimspielen der Bällewerfer zu Besuch kam. Es dauerte nicht lange bis die damaligen Vorstände Andi zur Seite nahmen und in baten Hallensprecher zu werden. Ihr Argument: „Wer vor über 300 Gästen in die Bütt geht, der kann auch Hallensprecher vor Neckarelz sein!“. Die Antwort folgte prompt: „Alla hopp!“.
Und so kam es, dass nun seit 26 Jahren die gleiche Stimme die Spieler und Spielstände durchsagt. In dieser Zeit gab es viele Wechsel bei Spieler, Trainer und Vereins-Funktionären. Was führt also zu dieser Beständigkeit? „Zum einen natürlich die Nähe zu den Spielern und dieser geilen Sportart. Zum anderen kommen immer wieder die B- und A-Jugendlichen und bitten mich auch Ihren Namen einmal durchzusagen. Und so mache ich dann halt einfach noch ein Jahr!“.
Die Vorbereitung am Spieltag selbst läuft dabei immer im gleichen Muster ab. Etwa zeitgleich mit den Spielern beginnt die Vorbereitung aufs Spiel. Aufbau des Pults, Anschluss des Mikrofons mit anschließendem Test, dann werden die aktuellen Spielerkader mit Trainer beider Mannschaften sowie der Unparteiische der Partie aufnotiert. Danach folgen die Ergebnisse bereits erfolgter Begegnung vom Wochenende mit Neckarelzer Beteiligung und abschließend die nächsten Heimspiele. Und dann geht’s auch schon los und dass für hoffentlich noch viele weitere Jahre.

Denn so ein Hallensprecher ist Gold Wert, danke ANDI!