Wir sind PiranHAs!                                                                           Handballabteilung Neckarelz stellt sich vor

Die HA Neckarelz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und gleichzeitig eine ca. 200 mitgliederstarke Abteilung innerhalb der Spielvereinigung Neckarelz.

Die Handballabteilung Neckarelz e.V. ist seit den 80iger Jahren ein eigenständiger eingetragener Verein.

Die Satzung ist seit dieser Gründungszeit im Wesentlichen unverändert und vom jeweiligen Registergericht anerkannt.

Der Vereinsname Handballabteilung wurde gewählt, weil die Spielvereinigung SpVgg Neckarelz e.V. laut Satzung der Hauptverein für die Mitglieder ist.

Dieses auf den ersten Blick schwierige Konstrukt bedeutet, dass jedes Mitglied der Handballabteilung bzw. Piranhas automatisch auch Mitglied in der SpVgg ist. Jedes Mitglied ist vollwertiges Mitglied in der SpVgg mit allen

Rechten und Pflichten, also Mitgliedsbeitrag und Versicherungsschutz etc. werden in der SpVgg getätigt.

Die HA erhebt keine Mitgliederbeiträge. Dafür muss sich die HA durch andere Beiträge als Mitgliedsbeiträge selbst

finanzieren.

 

Die HA betreibt den Vereinszweck Handball mit dem Ziel, für die Region und mit den sportbegeisterten Menschen der Region einen attraktiven Handball zu bieten und zu realisieren.

Die HA Neckarelz nennt sich selbst Die PIRANHAS. Zum einen steckt unser HA in den PiranHAs, zum anderen haben wir im Schwarm auchvor scheinbar übermächtigen Gegnern keine Angst und sind gut vorbereitet.

Also man sieht, wir sind ein besonderer Verein, der sich zu allem eigene Gedanken macht. Und bitte nicht wundern, wir könnten als SpVgg auftreten, aber auch als Die PiranHAs, aber am Liebsten als die HA Neckarelz

 

Als Stadtteil-Verein im Elz-Mündungsraum nehmen wir unsere Verantwortung als Kulturträger war.

Zum einen beteiligen wir uns mit einem eigenen Stand mit Essen, Getränken und Bar am Neckarelzer Kerwe Markt am Marktplatz am dritten Augustwochenende.

Zum anderen bewirten wir das Sparkassen-Konzert im Dezember in unserer Spielstätte der Pattberghalle und das Folk-Festival im Neckarelzer Burggraben.

Diese Aktivitäten sichern den Spielbetrieb und unterstreichen die Bereitschaft der Mitglieder, Fans und des Umfelds sich für Ihren Handballverein einzubringen.

 

Auch während der Saison sind die Handballer ein Magnet für die Neckarelzer Bevölkerung und die umliegenden Gemeinden. Der Zuschauer Zuspruch nahm in den vergangenen Jahren deutlich zu.

Besonders freuen dürfen sich die Zuschauer in der kommenden Saison auf das "Neckarbrücken-Derby" gegen unsere Nachbarn vom SV Obrigheim.

 

Das Ziel der HA Neckarelz ist es, seinen Mitgliedern ein umfangreiches und bedürfnisgerechtes Angebot an Handballsport anzubieten.

Dies beinhaltet zum einen eine altersgerechte und qualifizierte Jugendausbildung, einen Aktiven Bereich auf unterschiedlichen Leistungsebenen und ein belebter Seniorenbereich.

 

In der Saison 19/20  stellen wir dieses Jahr 11 Mannschaften. Die Handballabteilung wird mit 6 Jugendmannschaften, darunter einer weiblichen am Spielbetrieb im Bezirk Heilbronn-Franken teilnehmen.

In der Saison 17/18 nahm der Verein nach vielen Jahren wieder mit einer Reservemannschaft am Spielbetrieb teil.

Die zweite Herrenmannschaft bildet die Schnittstelle zwischen dem Jugend - und Aktiven Bereich und ermöglicht jedem Spieler Spielzeiten auf dem Handballfeld.

 

Im sportlichen Bereich wird bei den Piranhas die Qualität des Sportbetriebs großgeschrieben. Bei den Herren konnte mit Jerko Pejic ein Handballfachmann erneut verpflichtet werden, wie er im Bezirk nur selten anzufinden ist.

Er ist Garant des jüngsten Erfolgs, A-Lizenzinhaber und ehemaliger Trainer in der kroatischen ersten Liga.

Auch bei den weiteren Aktiven- und Jugendmannschaften setzen die Piranhas auf eine hohe Qualität der Übungsleitung, um langfristig die sportlichen Ziele zu erreichen und eine gute Ausbildung zu ermöglichen.

 

Dabei setzt der Verein auf lizenzierte Übungsleiter aus den eigenen Reihen, um dies zu gewährleisten.

Von mindestens einem weiteren Trainer erhalten sie Unterstützung, um den Erwartungen gerecht zu werden. Alle Jugendtrainer sind dabei seit vielen Jahren im Verein tätig und spielen zu einem großen Teil in den aktiven Mannschaften, was zusätzlich für eine Vernetzung von Jugend- und Aktiven Bereich sorgt.

Die Handballabteilung Neckarelz erfreut sich dabei an familiären Zusammenhalt.

Die Herren bestehen dabei nahezu ausnahmslos aus Spielern der eigenen Jugend.

 

Zu dem vorbildhaften Zusammenhalt innerhalb des Vereins tragen auch zahlreiche Freizeitaktivitäten bei, wie die jährliche Skiausfahrt, den Besuch des Frühlingsfests auf dem Cannstatter Wasen und dem Rundenabschluss.

 

Die Eltern der Jugendspieler beteiligen sich frühzeitig mit verantwortungsvollen Aufgaben in dem Verein und werden auf diese Weise frühzeitig in den Verein integriert. Viele aktive Spieler engagieren sich durch die Begleitung von Ämtern innerhalb der Vorstandschaft oder anderweitig an der Vereinsarbeit und sorgen somit für Kontinuität und Fortbestand der Handballabteilung.

Zur Sicherstellung einer nachhaltigen Vereinsarbeit erhalten die Piranhas neben ihren Aktivitäten auf diversen Festen Unterstützung von langjährigen Partnern von lokalen Unternehmen, die teilweise direkten Bezug zum Verein haben.

Um sowohl in der Jugendausbildung, dem aktiven Spielbetrieb als auch beim Zuschauerzuspruch die führende Mannschaft im Elzmündungsraum zu bilden unternehmen die Piranhas große Anstrengungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

Neben Berichten und Bekanntmachungen der Spiele der Mannschaften in den lokalen Printmedien gewinnt der Social-Media-Bereich (Facebook, Homepage, Instagram) immer mehr an Bedeutung, um die Interessenten über Spiele, Ergebnisse und Tätigkeiten zu informieren.

 

Das sind wir - PiranHAs HA Neckarelz Ein Team – Eine Familie - und darauf sind wir stolz, was wir bisher geschafft und aufgebaut haben.

Nichtsdestotrotz ist der Weg das Ziel, daher sind wir bestrebt in allen Bereichen immer engagiert weiter zu machen und nichts für selbstverständlich zu nehmen!